Citta Slow – Projekte

Citta Slow

Essen und Trinken ist uns wichtig – am liebsten natürlich-gut und regional

  • Culinaria vom 14. bis 16. Juni 2019. Das Fest für Genießer ist die Culinaria in Bad Essen, bei dem die Gastronomen auf den Kirchplatz einladen und kleine, feine Spezialitäten zu gepflegter Live-Musik servieren.
  • Bad Essener Eintopf- und Suppentage im November. Fast alle Gastronomen bieten traditionelle, besondere und raffinierte Eintöpfe mit einer gemeinsamen Speisekarten an.
  • „Holunder – von der Blüte bis zur Beere“. In Bad Essen gibt es leckere Holunderprodukte aus kleinen Manufakturen, Holundervorträge mit Verkostung und auch das Projekt „Holunder in der VarusRegion“.
  • Die Kartoffelplate. Ist unsere regionale Spezialität in der VarusRegion und unsere deftige Antwort auf die Pizza.
  • Projekt Obstbaumwiese. Im Rahmen dieses Projektes wurden vor drei Jahren Zwischenpflanzungen im Kurpark mit Obstbäumen vorgenommen. Diese Wiese ist auch Teil der Aktion Mundraub – eine Karte in der frei nutzbares Obst und Gemüse verzeichnet ist.
  • Bad Essener Urmeersalz in allen Facetten. Unser Urmeersalz ist mehr als nur Gesundheit! Die Produkte der Salzmanufaktur Grönemeyer in Bad Essen verbinden Genuss mit Gesundheit.
  • Slow Food Deutschland. In Bad Essen gibt es einige Produzenten, die Mitglied der Slow Food Bewegung sind, ebenso wie andere gute Adressen für Genießer, die Wert auf regionale Produkte legen. Bad Essen ist seit 2016 offizieller Slow Food-Unterstützer.
  • Bad Essener Cittaslow LandMarkt im Herbst– Regional und fair!
  • Bad Essener Regionalia. Entwicklung und Vermarktung regionaler Produkte.
  • Bad Essener Slow Tourismus Tage. Bisher drei überregional besuchte Tagungsveranstaltungen in Bad Essen.

projekte_1

Projekte über die Grenzen hinaus

  • Kooperationsprojekte mit der VarusRegion. Von der Kaffeezeit, über den DiVa Walk bis hin zur Kirchenroute. Die sechs Orte der VarusRegion arbeiten touristisch eng zusammen und bieten Angebote rund um die Themen Wandern, Radeln, Kultur, Natur, Geschichte und vor allen Dingen „Genießen. Weitere Infos gibt es unter www.varusregion.de
  • Fair Trade Town: Als erste Gemeinde im Osnabrücker Land wurde in Bad Essen 2017 Fair Trade Town als Teil des Cittaslow Konzepts. Damit übernimmt der Solekurort globale Verantwortung. www.fairtrade-towns.de

Projekte rund um die Entschleunigung und Besinnung auf ursprüngliche Werte

  • Regionales Gehölz. Bei gemeindlichen Anpflanzungen wurde der Beschluss gefällt, nur regionales Gehölz anzupflanzen.
  • Willkommenskultur. 2015 wurder der Verein Ok! Bad Essen – Offene Kommune Bad Essen für die Bündelung ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit in Bad Essen gegründet.
  • Familienpark. Im Rahmen der Landesgartenschau entstand im Jahr 2010 der Familienpark – das Areal wird sukzessiv weiterentwickelt und bietet Entspannung, Erlebnis und Aktivität für alle Altersgruppen.
  • Weg der Sinne. Ein bewusstes Erleben der Sinne ist an unseren Sinnesstationen im Solepark möglich.
  • Slow Food Deutschland. In Bad Essen gibt es einige Mitglieder, die Teil der Slow Food Bewegung sind, und wie andere gute Adressen für Geniesser, die Wert auf regionale, saisonale und frische Produkte legen.
  • Yoga in Bad Essen. Jährlich findet in Bad Essen ein 3-tägiges Yogafestival statt. Weitere Angebote und Workshops rund um das Thema Yoga unterstützen das Wohlbefinden und schaffen Lebensfreude. Die Kurwoche und die Osteoporose Kurwoche sind erstklassige gesunde Auszeiten!
  • Bad Essener Waldspaziergänge. Dieses Projekt bietet Bewegung und Entspannung in der Gemeinschaft. Interessierte können unter professioneller Leitung gemeinsam in der Natur wandern. Immer samstags ab 14.30 Uhr: 1-stündiger Waldspaziergang mit Achtsamkeitsübungen (Mai-Oktober).
  • Hafenprojekt Marina. Wasser bedeutet Leben und mit dem neuen Hafenbecken Marina am Mittellandkanal, das im Jahr 2015 eröffnet wurde, bietet Bad Essen Platz für rund 30 Sportboote und eine schöne Hafenpromenade zum Verweilen und Entspannen. www.marina-bad-essen.de

projekte_2

  • Meditative Partnerschaftsschaukel. Im September 2016 wurde die Schaukel im Solepark übergeben – einfach mal ausprobieren!
  • Tintenpoeten. Diese Aktion zur Förderung der Schreibkultur wurde bei der ersten Kulturellen Sommerfrische im Jahr 2016 gestartet und läuft seitdem mit großem Erfolg – 18 Künstler, 18 Karten, ein wahrhaft schönes Projekt.
  • KubiKuS. Steht in Bad Essen für Umweltbildung und Erlebnisse in und mit der Natur. www.kubikus-badessen.de

Stand: August 2018