Ort

An der Schnittstelle zwischen der Norddeutschen Tiefebene und den reizvollen Lagen des Wiehengebirges gelegen bietet Bad Essen jedem Besucher attraktive Perspektiven.

wochenmarkt_ort

Entdecken Sie eine abwechslungsreiche Landschaft und erfahren etwas über die historischen Fachwerkbauten. Freuen Sie sich auf eine ursprüngliche und gute Lebensart. Atmen Sie tief durch in der SoleArena im Bad Essener Solepark und genießen Sie Ausblicke von der Himmelsterrasse – im Jahr nach der Landesgartenschau immer geöffnet und Eintritt frei.

Seien Sie auf den Schlössern und Landsitzen Bad Essens und der Region zu Gast und begegnen unseren „ältesten“ Gästen, den Sauriern, oder schauen Sie mal bei unseren früheren Nachbarn, den Römern, in Kalkriese vorbei.

Im Norden erstreckt sich die Norddeutsche Tiefebene mit landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen durch Wiesen, Felder und kleine Wälder. Ideal für Radtouren. Im Süden das Wiehengebirge, Wanderlust für gemäßigte und ambitionierte Wanderer, je nach Tourenwahl.

Das Osnabrücker Land ist Teil des Naturparks Terra Vita. Als erster deutscher Naturpark wurde er in das Europäische Geopark-Netzwerk aufgenommen und gehört zu den wenigen Naturparks in Deutschland mit unterschiedlichen und daher abwechslungsreichen Landschaftsformen.

An die gute alte Zeit wird man auf Schritt und Tritt erinnert:
Bei einem Gang durch den Historischen Ortskern kommen Sie an der „Alten Wassermühle“ vorbei, hier können Besucher dabei sein, wenn der Müller das Korn schrotet.

Sie sehen die „Alte Apotheke“, in der noch eine komplette Einrichtung aus dem vergangenen Jahrhundert erhalten ist. Und den Bad Essener Kirchplatz, umgeben von 100jährigen Linden, mit Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert. Bad Essen gehört zur Deutschen Fachwerkstraße!