Tipps

 

Marina Blue Bootsverleih

Marina Blue BootsverleihFür jeden der schon immer mal Motorboot fahren wollte: ab jetzt kann man an der Marina führerscheinfrei ein Boot mieten und über den Mittellandkanal schippern! Egal ob ein Familienausflug, eine kleine Spritztour mit Freunden oder zum Angeln, es wird garantiert ein besonderes Erlebnis an der schönen Kulisse der Marina in Bad Essen!

 

Kontakt:
Marina Blue Bar & Bootsvermietung
Holger Ufer, Hafenstr. 6, 49152 Bad Essen                                                                                              Tel: 0171 4159892

(nach oben)


Mit der Museumseisenbahn in Fahrt

eisenbahnMit der Museumseisenbahn Minden fahren Sie von Bad Essen nach Bohmte und nach Preußisch-Oldendorf. Im Büffet-Waggon können Sie sich mit Kaffee, Kuchen, Getränken und Süßigkeiten stärken. Nehmen Sie Ihr Fahrrad mit und machen Sie von den verschiedenen Haltepunkten aus eine Radtour!

Informationen zu den Fahrplänen gibt es hier!

Preise
Hin- und Rückfahrt: EUR 11,00 (Preußisch Oldendorf – Bohmte)
Familienfahrkarte: EUR 30,00 (2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder)
Tagesfahrkarte: EUR 20,00 (alle Strecken)
Kinder: 50% Ermäßigung (3 -14 Jahre)

Sonderfahrten für Betriebe, Vereine, Klubs, Gesellschaften möglich; bitte rechtzeitig anmelden. Fahrräder werden kostenlos befördert! Vorgesehen ist der Einsatz eines Dieselzuges der 50er Jahre. Weitere Termine und aktuelle Informationen: www.museumseisenbahn-minden.de

(nach oben)


Schiffsausflüge auf dem Mittellandkanal

Schifffahrt Leinen los für Ihren Sonntagstörn!
Um 13:00 Uhr legt Ihr Schiff von der Mindener Fahrgastschifffahrt im Bad Essener Hafen an – Sie steigen zu und um 13:30 Uhr geht´s auf dem Mittellandkanal zum Wasserstraßen-kreuz Minden. Wenn Sie möchten, genießen Sie Kaffee und Kuchen auf dem Schiff. Zurück nach Bad Essen um 17:15 Uhr mit dem Bus, gegen 18:00 Uhr sind Sie wieder am Ausgangsort.

Preise:
Hin- und Rückfahrt EUR 22,50
Fahrradbeförderung EUR 3,00
Kinder (4-13 Jahre): 50% Rabatt

Termine:
Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von Mai-September

(nach oben)


SoleArena

Sole_Arena_KurparkKommen Sie zu uns und atmen Sie ganz tief durch – in der SoleArena im Park wird die Bad Essener Sole ultrafein vernebelt und sie rieselt über den Schwarzdorn. Die SoleArena ist der Hingucker im Solepark, der 2010 zur Landesgartenschau angelegt wurde. Noch intensiver werden die Anwendungen bei den Sole Wannenbädern im Aktivita SoleSpa oder in der Salzgrotte.

Die SoleArena wurde mit der Nominierung für den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2010 geehrt. Die Bad Essener Sole ruht seit 220 Millionen Jahren in 800 m Tiefe geschützt vor Umwelteinflüssen, und ist dort unter großem Druck bei völliger Dunkelheit gelagert. In Bad Essen haben wir Europas mineralreichste Solequelle mit einer außergewöhnlichen Mineralisierung von 31,8%. Ihr Salzgehalt ist sogar höher als der des Toten Meeres!
Und das Bad Essener Urmeersalz ist mehr als nur Gesundheit: Gesundheit und Genuss verbinden sich in den Produkten der Salzmanufaktur Grönemeyer in Bad Essen. Hier werden aus der mineralreichsten Solequelle Europas mit einem schonenden Spezialverfahren sämtliche Inhaltsstoffe der Natursole erhalten. Bad Essener Urmeersalz ist absolut naturbelassen, für salzsensitive Menschen und Allergiker hervorragend geeignet. Und es schmeckt vorzüglich! In vielen Restaurants wird es inzwischen eingesetzt, und Sie können es als „Trinkkur“ in der Bad Essener Tourist Info bei Vorlage der Kurkarte jederzeit kostenfrei genießen (ohne Kurkarte € 0,50 je Trunk). Auch die Bad Essener Urmeersalzprodukte sind in der Tourist-Info Bad Essen oder unter www.kingofsalt.de

(nach oben)


Schloss Ippenburg

Das neugotische Schloss, umgeben von einer Fülle blühender, kunstvoller Gärten, ist mit seinen 100 Zimmern und seinen unzähligen Türmen und Türmchen eines von zwei Schlössern in Bad Essen. Seine Wurzeln reichen zurück in das frühe 14. Jahrhundert. Ritter haben hier einst in den Sümpfen des Urstromtals der Hunte ihre Trutzburg gebaut. Das Schloss liegt inmitten eines Schlossgrabens und einer ca. 3 ha großen Gartenanlage im englischen Stil.

Seit mehr als 600 Jahren im Besitz der Familie von dem Bussche, wird die Ippenburg heute noch landwirtschaftlich von der Familie betrieben. Schloss Ippenburg ist jährlich Schauplatz der international bekannten Gartenfestivals – die aktuellen Termine finden Sie hier. Achtung: Das Ippenburger Gelände ist privat und NUR zu den bestimmten Terminen geöffnet und begehbar.

www.ippenburg.de

(nach oben)


Schloss Hünnefeld

Hünnefeld, erstmals 1146 urkundlich erwähnt, gelangte 1447 in den Besitz der Familie von dem Bussche. Hünnefeld wurde im 13. Jhd. als Wasserburg angelegt. Das jetzige Herrenhaus, von 1600 bis 1658 erbaut, zeigt heute noch in seiner dreiflügeligen, zweigeschossigen Anlage die schlichte Gliederung der Spätrenaissance.

Der Taubenturm auf dem Wirtschaftshof wurde 1710 nach französischem Vorbild erbaut. Der Barockgarten, ca 7 ha groß, wurde um 1800 in einen prachtvollen englischen Landschaftspark umgewandelt. Auf dem Gelände gegenüber vom Herrenhaus befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jh. das Café Alte Rentei mit Bed und Breakfast. Hünnefeld ist heute noch in Privatbesitz. Im Nordflügel des Schlosses zeigt ein Museum die Familiengeschichte des Hauses Hünnefeld. Führungen durch den Park und das Museum sind auf Anfrage ab 20 Personen gegen ein Entgelt möglich.

www.schloss-huennefeld.de

(nach oben)


Dinosaurierfährten

Saurierspuren_Dino_Radler_web Eine einzigartige Begegnung mit der Urzeit vor über 150 Millionen Jahren erleben Sie in Bad Essen-Barkhausen, mitten im Wald und im Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita. Hier haben sich durch Bodenverwerfungen Saurierfährten wieder an die Oberfläche ,,gestellt“. Ein magischer Ort für Kinder und Erwachsene, der neben den realen Fußspuren auf der Steilwand eine Vorstellung der Urzeittiere vermittelt. Frei und kostenlos zugänglich.

(nach oben)