Bad Essen in der VarusRegion des Osnabrücker Landes

Logo VarusRegion im Osnabrücker Land

Geschichte und Genuss auf Schritt und Tritt

Geschichtsträchtig und ursprünglich, spannend und beruhigend, bergig und eben, aktiv und entspannend, mitten im Natur- und UNESCO Global Geopark TERRA.vita – das ist die VarusRegion im Osnabrücker Land, zu der sich sechs Städte und Gemeinden zusammengetan haben. Namensgebend für unsere Region ist der Ort der Varusschlacht, Kalkriese, mit Museum und Park.

Wir arbeiten gerne und gut zusammen bei Radtouren wie der DiVaTour, Wandertouren wie dem DiVaWalk oder bei den neuen, heißbegehrten „Kurzmalwandern“ und „Kurzmalradeln“ Flyern. Und bei unseren vielen gemeinsamen Genussprojekten oder den KulturKooperationen.

www.varusregion.de

Kalkriese erleben

9 n. Chr. Publius Quinctilius Varus und sein Heer werden in einer grossen Schlacht von germanischen Kriegern unter Führung des Cheruskers Arminius vernichtend geschlagen. Die tragische Niederlage geht als Varusschlacht in die Geschichte ein.

1989
beginnen die archäologischen Ausgrabungen. Menschen- und Tierknochen sowie zahlreiche Waffen und Fragmente der Ausrüstung römischer Soldaten deuten auf heftige Kampfhandlungen hin.

2020
Seit 30 Jahren wird in Kalkriese gegraben und geforscht. Zu den mehr als 7000 Funden gehört die eiserne Maske eines römischen Reiterhelms – bis heute das Prunkstück der Sammlung.


Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese

Venner Str. 69 • 49565 Bramsche-Kalkriese
Tel: 05468 – 9204-0
kontakt@kalkriese-varusschlacht.de
www.kalkriese-varusschlacht.de

Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

November bis März:
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr,
Montag geschlossen

Regelmäßige Führungen siehe
www.kalkriese-varusschlacht.de

Veranstaltungstipps:

Spot an! Szenen einer römischen Stadt

3. April bis zum 14. November 2021

Herausragende archäologische Funde und der Prunk der einst größten römischen Metropole nördlich der Alpen: Die Wanderausstellung „Spot an! Szenen einer römischen Stadt“ illustriert eindrücklich die Bedeutung des antiken Triers und gibt anhand beeindruckender Mosaike, Skulpturen und Münzen einen Einblick in das Stadtleben der Antike.


Römer- und Germanentage

Pfingstsonntag und -montag, 23. und 24. Mai 2021

Hunderte Römer- und Germanendarsteller schlagen im Museumspark friedlich ihre Zelte auf und nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise in die antike Welt.