Bad Essen in der VarusRegion des Osnabrücker Landes

Logo VarusRegion im Osnabrücker Land

Geschichte und Genuss auf Schritt und Tritt

Geschichtsträchtig und ursprünglich, spannend und beruhigend, bergig und eben, aktiv und entspannend, mitten im Natur- und UNESCO Global Geopark TERRA.vita – das ist die VarusRegion im Osnabrücker Land, zu der sich sechs Städte und Gemeinden zusammengetan haben. Namensgebend für unsere Region ist der Ort der Varusschlacht, Kalkriese, mit Museum und Park.

Wir arbeiten gerne und gut zusammen bei Radtouren wie der DiVaTour, Wandertouren wie dem DiVaWalk oder bei den neuen, heißbegehrten „Kurzmalwandern“ und „Kurzmalradeln“ Flyern. Und bei unseren vielen gemeinsamen Genussprojekten oder den KulturKooperationen.

www.varusregion.de

Kalkriese erleben

9 n. Chr. Publius Quinctilius Varus und sein Heer werden in einer grossen Schlacht von germanischen Kriegern unter Führung des Cheruskers Arminius vernichtend geschlagen. Die tragische Niederlage geht als Varusschlacht in die Geschichte ein.

1989
beginnen die archäologischen Ausgrabungen. Menschen- und Tierknochen sowie zahlreiche Waffen und Fragmente der Ausrüstung römischer Soldaten deuten auf heftige Kampfhandlungen hin.

2020
Seit 30 Jahren wird in Kalkriese gegraben und geforscht. Zu den mehr als 7000 Funden gehört die eiserne Maske eines römischen Reiterhelms – bis heute das Prunkstück der Sammlung.


Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese

Venner Str. 69 • 49565 Bramsche-Kalkriese
Tel: 05468 – 9204-0
kontakt@kalkriese-varusschlacht.de
www.kalkriese-varusschlacht.de

Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

November bis März:
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr,
Montag geschlossen

Öffentliche Führungen werden im Sommer täglich und im Winter an Sonn- und Feiertagen angeboten.

Buchung von Führungen
Tel: 05468 – 9204-200

Veranstaltungstipps:

OsterLeuchten „Beim Mercur, Mars und Jupiter!“

Ostersonntag, 12. April 2020

Das Oster-Leuchten 2020 setzt den Ort der Varusschlacht in Szene: Bewegende Bilder setzen das Areal des antiken Schlachtfelds von Kalkriese in Szene. Mit ausdrucksstarken Effekten wird die Geschichte um die Varusschlacht und das Kampfgeschehen vor über 2000 Jahren aus einer außergewöhnlichen Perspektive beleuchtet. Auf dem Höhepunkt verschmelzen Feuerwerk, Licht und Flammenbilder mit großartigen Klangmotiven und der Atmosphäre des Ortes zu einem erhabenen Moment.


2 Millionen Jahre Migration

neue Sonderausstellung ab April 2020

Mit dieser Sonderausstellung wird ein facettenreiches archäologisches und gesellschaftlich aktuelles Thema aufgegriffen. Die Schau zeigt, dass Migration schon immer fester Bestandteil des Menschseins war und ist. Schon vor 2 Millionen Jahren haben sich Menschen auf den Weg gemacht – auf der Suche nach Nahrung, Wasser und anderen Ressourcen. Verpackt in ein ungewöhnliches Design, zeigt die Ausstellung, welche Mechanismen hinter dem Phänomen der Migration standen und stehen. Weitere Themenkomplexe öffnen ein Fenster ins Alte Rom, in die Völkerwanderungszeit, die Amerikaauswanderung der Region und die Einwanderung in das Osnabrücker Land.